Und ein bischen Wehmut ist auch dabei……..

So sehr das neue Fahrzeug und das neue Feuerwehrhaus absolut notwendig sind, schwingt doch ein bischen Wehmut mit, wenn wir an die vielen Stunden denken, die wir mit und in unserem Feuerwehrfahrzeug und dem “alten” Feuerwehrhaus verbracht haben. „Unser“ TLF16 (Spitzname “Tanker”) hat uns über 45 Jahre zuverlässig begleitet. Von den jetzt aktiven Wehrleuten haben lediglich zwei, die dieses Jahr

Weiterlesen

Die Freiwillige Feuerwehr – fast ein Leben lang

So wichtig die Freiwillige Feuerwehr für die Allgemeinheit ist, ist sie für die Feuerwehrleute bis zum Lebensende eine besondere Gemeinschaft. Man tritt ab dem Alter von mittlerweile acht Jahren in die Jugendwehr ein oder tritt über 16 direkt in die Aktive Wehr ein. Mit Erreichen der gesetzlichen Voraussetzungen wird man in die Alterswehr überführt. Jugendwehr und Alterswehr sind zwei wichtige

Weiterlesen

Zeltlager Jugendwehr in Bliesmengen-Bolchen

Man kann es nun schon fast Tradition nennen, dass die Jugendwehr des Löschbezirkes (LB) Bliesransbach am Zeltlager des benachbarten LB Bliesmengen-Bolchen der Gemeinde Mandelbachtal teilnimmt. Die beiden Löschbezirke pflegen schon seit Jahren eine enge Freundschaft und Zusammenarbeit über Gemeinde- und Kreisgrenzen hinweg. So ist es konsequent, dass die Jugendwehr des LB Bliesransbach zu dem Zeltlager eingeladen wird, damit die Kontakte

Weiterlesen

So allmählich sieht man, wie es werden soll……

Das gemeinsame Gerätehaus für die Löschbezirke Sitterswald und Auersmacher ist außen verputzt, der Alarmhof geteert. Die Masten für die Außenbeleuchtung stehen. Der Mast für die Funkantenne ist angebracht. Die Belüftung im Sozialtrakt und die Abgasanlage in der Fahrzeughalle sind installiert. Die Gipserarbeiten sind erledigt, die Wände sind teilweise schon verputzt. Momentan sind die Fliesenleger am Werk. Sie wollen diese Woche

Weiterlesen

„Heiße“ Übung beim Löschbezirk Rilchingen-Hanweiler

Eine besondere Übung fand beim Löschbezirk Rilchingen-Hanweiler statt. Wir versuchen möglichst oft Übungen realitätsnah durchzuführen. Allerdings zählen “Heiße Übungen”, also Übungen mit Feuer, zu den absoluten Ausnahmen. Nicht zuletzt aus Umweltschutzgründen. Aber gerade solche Übungen bringen den Wehrleuten wichtige Erkenntnisse und wertvolle Erfahrungen. In der von einem Team um Benedikt Koch sehr gut geplanten Übung wurde mit Holz der Brand

Weiterlesen

Killer Kohlenmonoxid

Die Tragödie von Arnstein, bei der sechs Jugendliche starben, hat uns auf dramatische Weise wieder auf die permanente Gefahr durch Kohlenmonoxid hingewiesen. In Zeiten von Zentralheizungen und Klimaanlagen ist die Sensibilität im Umgang mit Feuer in geschlossenen Räumen wohl zurückgegangen. Gleichwohl ist die Gefahr durch die immer bessere Isolation von Gebäuden mit einhergehendem geringerem Sauerstoffaustausch gestiegen. Bemerkenswert ist hier, dass

Weiterlesen

Jahreshauptübung 2017 in Kleinblittersdorf

Anlässlich des 80 jährigen Bestehens des Löschbezirks Sitterswald fand auch die diesjährige Jahreshauptübung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Kleinblittersdorf in Sitterswald statt. Geplant wurde die wichtigste Übung des Jahres, in der die Schlagkraft der Wehr getestet werden soll, von Joshua Zins. Zur Freude der Gemeindewehr verfolgten zahlreiche Zuschauer, darunter Bürger, Gäste und auch Vertreter der französischen Nachbarfeuerwehren, das kommentierte Übungsgeschehen

Weiterlesen

Unfall mit Personen auf Bahnstrecke in Rilchingen-Hanweiler

Am 25.05.2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Kleinblittersdorf zu einem bei uns nicht ganz alltäglichen Unfall gerufen. Der Unfall ereignete sich auf der B51 zwischen Rilchingen-Hanweiler und Auersmacher im „Honigtal“. Gemeldet war „Rilchingen-Hanweiler, Bahnhofstraße“. So musste die Einsatzstelle zuerst lokalisiert werden, nachfolgende Kräfte konnten dann gezielt die Einsatzstelle anfahren. Bei einem missglückten Überholmanöver wurde das überholte Fahrzeug touchiert, geriet außer Kontrolle,

Weiterlesen

Baumfällkurs bei der Feuerwehr

Ist die Arbeit mit der Motorsäge an sich schon gefährlich genug, zählt das Aufarbeiten von Windwurf zu den gefährlichsten Arbeiten, die es im Forst gibt. Diese Tätigkeit verlangt selbst erfahrenen Forstleuten alles ab. Aus diesem Grund werden in solchen Fällen vordringlich Forstmaschinen eingesetzt. Trotzdem müssen wir als Feuerwehr in Notsituationen auch in solchen Bereichen arbeiten. Bei der Feuerwehr war es

Weiterlesen

Ein einfaches Blatt Papier, das Leben retten kann:

Ihr Leben! ………die Rettungskarte. Durch die Entwicklung im Fahrzeugbau ist die Situation für Retter immer schwieriger geworden. Es sind viele Sicherheitseinrichtungen, wie z.B. Airbags, oder Versteifungen in die Karosserie eingebaut. Diese können nach einem Unfall nicht nur hinderlich sein, sie können auch –wie z.B. nicht ausgelöste Airbags- zur Gefahr für eingeklemmte Insassen und die Rettungskräfte werden. Auf Initiative des ADAC

Weiterlesen