Schulbeginn – Zeit der Räumungsübungen

Teil des Sicherheitskonzeptes an Schulen ist auch das Verhalten im Brandfalle. In jeder Schule muss sich u.a. eine Alarmierungsvorrichtung befinden, mit der alle sich im Gebäude befindlichen Personen gewarnt werden können. Es sind Evakuierungspläne zu erstellen, Sammelplätze festzulegen und vieles mehr. Aber es genügt nicht, alles nur zu planen. Die Beteiligten müssen auch geschult und informiert werden, sodass sie auch

Weiterlesen

Palettenbrand in Rilchingen-Hanweiler

Durch die starke Rauchentwicklung kam es zu vielen besorgten Anrufen. Die Feuerwehr Kleinblittersdorf veranlasste über die Einsatzleitstelle bei der Berufsfeuerwehr, dass die Bevölkerung informiert wurde. Es bestand keine Gefahr, jedoch sollten die Fenster und Türen geschlossen werden und Klima- und Lüftungsgeräte ausgeschaltet werden. Die Meldung wurde auch über die Warn-Apps NINA und KATWARN verbreitet. Die Feuerwehr im benachbarten französischen Sarreguemines

Weiterlesen
Foto: Holger Fuchs

Brand elektrische Anlage

Unter diesem Alarmstichwort wurde die Freiwillige Feuerwehr (FF) Kleinblittersdorf am Samstag gegen 16 Uhr alarmiert. Es gingen mehrere Anrufe zu diesem Brand bei der Einsatzleitstelle der Berufsfeuerwehr Saarbrücken ein und zudem wurde auch mitgeteilt, dass der Brand einer Photovoltaikanlage bereits auf einen Dachstuhl übergegriffen hat. Deshalb wurde das Einsatzstichwort durch die Leitstelle gleich auf 2. Alarm erhöht, was in der

Weiterlesen

Unwettereinsätze in Hanweiler und Auersmacher

Bei dem Starkregen am 24. Juli gab es für die Feuerwehr Kleinblittersdorf wenig zu tun. Alarmiert wurden die Löschbezirke (LB) Rilchingen-Hanweiler und Mitte. Der LB Rilchingen-Hanweiler wurde in die Goethestraße in Hanweiler gerufen. Dort war Wasser in einen Keller eingedrungen. Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Wasser bereits wieder abgelaufen, sodass kein Einsatz notwendig war. Der Einsatz des LB Mitte

Weiterlesen

Brandmeldung in landwirtschaftlichem Anwesen

Der Betrieb hat mehrere Gebäude und Photovoltaikanlagen. Solch eine Meldung kann viel bedeuten, vom kleineren Schadensereignis bis hin zum drohenden Großbrand durch ein Übergreifen des Brandes. Dementsprechend waren die Einsatzkräfte auf der Fahrt angespannt, zumal auf dem Hof auch Großvieh gehalten wird. Wenn das Vieh von dem Brand betroffen ist kommen für die Einsatzkräfte zusätzliche Gefahren hinzu. Da gehen einem

Weiterlesen

In nur zwei Stunden – Vier Keller unter Wasser und zwei Brände in der Gemeinde Kleinblittersdorf

Bliesransbach/Kleinblittersdorf. Die Löschbezirke in der Gemeinde Kleinblittersdorf hatten heute Nachmittag alle Hände voll zu tun. Der etwa 45-minütige Starkregen sorgte dafür, dass in Bliesransbach gleich in vier Häusern das Wasser 25 Zentimeter hoch im Keller stand. Dort rückte der Löschbezirk Bliesransbach aus. Fast zeitgleich brannte ein PKW am Parkplatz Wintringer Hof in Kleinblittersdorf. Hier waren die Löschbezirke Mitte und Bliesransbach im

Weiterlesen

Türöffnung durch Feuerwehr–oft vermeidbar

In den letzten Jahren sind Türöffnungen immer öfters Gegenstand von Feuerwehreinsätzen. Dabei darf die Feuerwehr nur in bestimmten Situationen tätig werden, landläufig „Gefahr in Verzug“ genannt. Denn die Rechtslage einer solchen Türöffnung ist nicht einfach, wird doch das Grundrecht auf Unversehrbarkeit der Wohnung beeinträchtigt. Deshalb wird eine solche Türöffnung möglichst unter Hinzuziehung der Polizei durchgeführt. Doch auch technisch kann eine

Weiterlesen

Brand Rilchingen-Hanweiler Konrad-Adenauer-Straße

Am 12.3., kurz nach 3 Uhr, wurde die Feuerwehr Kleinblittersdorf alarmiert. Gemeldet war Brandgeruch im Bereich einer Tankstelle. Gebrannt hat es in einem ca. 6 X 10 Meter großen Gebäude in Holzbauweise, das als Imbiss mit Gastraum eingerichtet ist. Das Gebäude befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu einer Tankstelle. Der Brand wurde mit 2 Rohren unter schwerem Atemschutz im Innern

Weiterlesen

Ihre Feuerwehr informiert – Dünnes Eis birgt große Gefahren

Trotz der aktuell eisigen Temperaturen sind viele Eisdecken auf Seen oder Flüssen noch zu dünn und die Eisflächen sind nicht tragfähig, so dass die Gefahr des Einbrechens besteht. Daher sollen nur durch die örtlichen Behörden freigegebene Eisflächen betreten werden. Für ein sicheres Wintervergnügen sollten nachstehende Tipps beachtet werden: Angebrachte Warnhinweise ernst nehmen und Kindern die Gefahren erklären. Sofern Sie das

Weiterlesen